Faktenzusammenstellung Aktion-Kunst-Stiftung
3284
page-template-default,page,page-id-3284,page-child,parent-pageid-278,stockholm-core-2.0.1,select-theme-ver-6.0.1,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_responsive

Faktenzusammenstellung Aktion-Kunst-Stiftung

Der freischaffende Künstler und Diplom Designer Klaus-Peter Kirchner hat sein Atelier bereits seit 1988 für Menschen mit geistigem Handicap geöffnet um mit ihnen künstlerisch zu arbeiten.

Dieses Projekt wurde 2007 vom Land NRW mit einer Ausstellung im Landtag und einer Publikation besonders gewürdigt.

2011 gründeten Klaus-Peter und Mechthild Kirchner die Aktion-Kunst-Stiftung gemeinnützigen GmbH.

Ziele der AKS sind:

Mit ihren Zielen möchte die Aktion-Kunst-Stiftung künstlerisch begabten Menschen mit psychischem und geistigem Handicap im deutschsprachigen Raum mehr Möglichkeiten als Künstler geben. Sie möchte:

 die Arbeiten dieser Künstler durch Ausstellungsarbeit sowie das Halten von Vorträgen und Durchführen von Symposien über die nationalen Grenzen hinaus für eine breite Öffentlichkeit sichtbar machen.
 die Bedeutung Künstler und ihrer Werke in einem professionellen Kontext stellen und somit für einen fruchtbaren Austausch mit der Gesellschaft sorgen.
 ihr künstlerisches Talent durch einen Kunstpreis anerkennen.
 ihr Talent entdecken und ihr künstlerisches Schaffen durch eine professionelle, künstlerische Ausbildung fördern; und dies fernab therapeutischer oder pädagogischer Ansätze, sondern durch eine ausschließlich künstlerisch-handwerkliche Auseinandersetzung. Zu diesem Zweck ist die Kunstakademie direct art academy für künstlerisch talentierte Menschen mit psychischem und geistigem Handicap in Planung, für deren Besuch die Stiftung Stipendien vergeben will. Diese Kunstakademie wäre die Erste ihrer Art und einzigartig im europäischen Raum.
 eine umfassende kunsthistorische Sammlung wichtiger zeitgenössischer Werke künstlerisch begabter Menschen mit psychischem und geistigem Handicap anlegen und so für die Nachwelt erhalten.
 ihre Werke – sei es durch den Verkauf in einem eigenen Showroom, die Herstellung von Publikationen, Postkarten, Kalendern oder ähnlichem – mit Hilfe einer „non-profit“-Agentur vertreiben, um diesen Menschen mehr Eigenständigkeit und Spielraum zu geben, sowie die Ausbildung weiterer begabter Künstler ermöglichen.
 Forschungsaufträge durch die Stiftung initiieren, begleiten und fördern, die einen Bezug zur Kunst bei Menschen mit psychischem und geistigem Handicap ergründen.

Diese Arbeit konnte nur durch die Hilfe zahlreicher Spender und des Engagements der Stifter erreicht werden.

Hierfür sagen wir herzlichen Dank!

Nachfolgend sehen Sie eine Auswahl der wichtigsten Projekte der Aktion-Kunst-Stiftung aus dem Jahr 2018.

Chronik der Aktion-Kunst-Stiftung 2019

April 2019

Wöchentlich trifft sich die Künstlergruppe DAS ROTE ZEBRA im Offenen Atelier der Aktion-Kunst-Stiftung. Bei Fragen und Interesse am Offenen Atelier melden Sie sich bitte unter info@aktion-kunst-stiftung.de.

März 2019

Ausstellungseröffnung № 20 ALPHONSINE TEREGO – ICH WÜRDE AUCH MIT EUCH TANZEN – Fotografien von Christine Denck in der DIRECT ART GALLERY in Düsseldorf

Wöchentlich trifft sich die Künstlergruppe DAS ROTE ZEBRA im Offenen Atelier der Aktion-Kunst-Stiftung. Bei Fragen und Interesse am Offenen Atelier melden Sie sich bitte unter info@aktion-kunst-stiftung.de.

Februar 2019

Wöchentlich trifft sich die Künstlergruppe DAS ROTE ZEBRA im Offenen Atelier der Aktion-Kunst-Stiftung. Bei Fragen und Interesse am Offenen Atelier melden Sie sich bitte unter info@aktion-kunst-stiftung.de.

Januar 2019

Wöchentlich trifft sich die Künstlergruppe DAS ROTE ZEBRA im Offenen Atelier der Aktion-Kunst-Stiftung. Bei Fragen und Interesse am Offenen Atelier melden Sie sich bitte unter info@aktion-kunst-stiftung.de.

Testbereich:

Zukünftige Ereignisse hier erstellen (nicht sichtbar) und später hochziehen (sichtbar).